Montag, 31. Dezember 2007

prosit neujahr !

allen miteinander ein glückliches, gesundes neues jahr 2008!
(und wer sich über die blühenden rosen im hintergrund wundern mag: hier starten die raketen nicht am 31.12., sondern am ersten august.... entschieden gemütlicher, man kann im garten sitzen, grillen und nebenher feuerwerk schauen....)

ein nachmittag im grünen


anders als vorgesehen sind unsere weihnachtsferien bisher sehr geruhsam verlaufen: johannes, ich und karl haben uns - in dieser reihenfolge - im kranksein abgewechselt und alle sind noch nicht wieder so richtig auf den beinen. deshalb gibt es anstatt tagesausflügen spaziergänge. einer davon hat uns gestern quer durch die zürcher innenstadt zur am see gelegenen sukkulentensammlung geführt. und es hat uns gutgetan wieder einmal soviel grün zu sehen, wie beim blick ins epiphyten-gewächshaus dort.

Sonntag, 23. Dezember 2007

friedenslicht aus bethlehem

ein stück kam es uns über den zürichsee entgegen, ein stück sind wir ihm entgegengefahren, dem friedenslicht aus bethlehem. nun wird es hier über die weihnachtstage brennen, morgen bei der waldweihnacht und in unserer kirche bis in die karwoche.

und mit diesem licht wünsche ich allen, die regelmässig oder nur einmal, begeistert oder doch eher befremdet hier vorbeischauen ein schönes, friedvolles weihnachtsfest.

Samstag, 22. Dezember 2007

adventsdeko im garten



ein paar eindrücke von unserer adventsdeko im garten sind nach dem langen regen im advent dann doch noch entstanden. leider ist es sehr schwierig, das ganze im foto festzuhalten, ich kann euch aber sicher sagen, es ist sehr stimmungsvoll.

Mittwoch, 19. Dezember 2007

weihnachtswerkstatt

alles was gerade in unserer weihnachtswerkstatt entsteht, können wir natürlich nicht zeigen, müssen wir doch einen grossen teil unserer produkte als tribut für unsere nie versiegende kreativität und schaffensfreude ans christkind abliefern und können nur hoffen, dass es sie an die richtigen empfänger ausliefert.

heute zeigen wir darum: kerzen, selbstgegossen, ein akt der resteverwertung, vor allem für den gebrauch im garten bestimmt.

und ein zucker-guezli-lebkuchenhaus, ganz alleine für uns... und die vier kleinen, die wir auch noch gemacht haben, sind auch schon für jemand bestimmten bestimmt, ätsch, liebes christkind, manchmal wollen wir auch jemandem eine freude machen...

Mittwoch, 12. Dezember 2007

eigentlich ein gartenblog


ja, wenn man sich so umsieht, ist man nicht alleine, trotzdem befällt mich ab und zu, wenn ich in meinen letzten blogeinträgen so blättere, dass es grade eher heissen müsste: bin nicht im garten. grade kein gartenblog also, oder schöner formuliert:
Blog rund um das Leben mit und für den Garten und alles, was das Dasein sonst noch schön macht...

Montag, 10. Dezember 2007

adventskalender 3


und noch ein adventskalender: übers wochenende waren wir in stuttgart und haben nicht nur mal wieder grossstadt genossen, sondern auch freunde besucht. ein kleiner spaziergang am sonntag führte uns zur schule der kinder: und hier wieder ein schöner, origineller adventskalender: 24 "häuschen", die im laufe der zeit von den einzelnen klassen mit selbstgebastelten dekorationen gefüllt werden.
kompliment! wahrscheinlich sieht es morgens, wenn es noch dunkel ist, aber die klassenzimmer schon hell sind, noch besser aus.

cronmüllers söhne


endlich waren wir dort und haben mit eigenen augen gesehen was die beiden tolles auf die beine gestellt haben. so schön!
und so bis ins detail! und mit so einfachen mitteln!
ein wunderschöner laden, mit wunderschönen dingen und viel viel liebe zur sache gemacht. ganz toll fand ich, dass man auch gleich eine menge anregungen mit nach hause nehmen kann, wie einzelne kugeln auch ohne grossen christbaum dekortiert werden können und so viel besser zu geltung kommen. ich hoffe das sieht man auch auf den fotos.

Mittwoch, 5. Dezember 2007

adventsdeko mit beleuchtung


da es der nikolaus bei uns meistens nicht weiter schafft als bis ins treppenhaus haben wir gestern abend sicherheitshalber das treppenhaus dekoriert...
johannes hat geholfen und alice hat gestaunt, bewährte deko, aufgepeppt durch johannes tannen-licht installation.

adventskalender 2


noch ein schöner adventskalender: in diesem jahr eine fortsetzungsgeschichte im kleinen feinen kellertheater palino in baden. jeden abend um 18 uhr, freier eintritt, kollekte.

Dienstag, 4. Dezember 2007

erster advent


ein richtiges adventwochenende war das vergangene: nachdem wir am freitag doch noch alle wichtigen vorbereitungen abgeschlossen hatten, haben wir am samstag den samichlaus in seiner hütte im wald besucht, am sonntag auf einem winzigkleinen dorfadventsmakt kerzen gezogen und glühwein getrunken und am abend das adventswochenende mit dem konzert der musikschule ausklingen lassen.

Samstag, 1. Dezember 2007

adventskalender


der adventskalender ist fertig. in diesem jahr mal was anderes. weil sich die jungs von der oma einen lego-adventskalender gewünscht (und ihn auch bekommen) haben, und es sowieso von jahr zu jahr schwieriger wird 3 mal 24 kleinigkeiten zu finden, die nicht nur rumliegen und süssigkeiten meistens nach dem nikolaustag nicht mehr so gefragt sind und am wichtigsten weil wir sowieso mal was neues ausprobieren wollten, haben kai, johannes, karl und ich uns jeweils für die anderen 4 familienmitglieder etwas überlegt, was nichts kostet, eine freude macht und am selben tag einlösbar ist. die verbleibenden 8 tage haben kai und ich mit einigen überraschungen gefüllt...

adventskranz

für alle, die sich schon sorgen gemacht haben: der adventskranz hat natürlich priorität. auch wenn es draussen noch nicht so aussieht wie man es sich wünschen könnte, ging es mit dem gesammelten - und zugegebenermassen wirklich schönsten, das wir jemals hatten -grünzeug dann so weiter.
und heute morgen hing der adventskranz, der natürlich noch nicht angemacht werden darf.

Donnerstag, 29. November 2007

novemberwetter


nachdem es diese woche immer über mittag sonnig geworden ist, herrscht heute suppe. das bunteste in unserem garten ist heute der korb mit den gesammelten baumabschnitten. und der riecht nach arbeit, denn es soll ein adventskranz draus werden.kalt ist es draussen und mit der adventsdeko will so recht nichts werden. der zapfenkranz passt nicht zum grünen tisch, eigentlich müsste man erst noch ein bisschen aufräumen draussen und überhaupt sieht alles so unansehlich aus. die halter für die kerzen am adventskranz fehlen auch, in vier weihnachtskisten könnte man wühlen um sie zu finden, kerzen und ein kranz für draussen sind ja schon da, aber man müsste...und hat keine lust. naja, erster advent ist erst in drei tagen. und ausserdem: muss man da immer mitmachen, bei diesem dekowahn?

Dienstag, 27. November 2007

gutslebacken


nach dem ersten backwochenende sieht es nun so in unseren dosen aus. nun geht es daran, die gutsle zu verteilen. wer alles welche bekommt, kann hier nicht verraten werden.
von links unten im kreis: basler leckerli, ellens kokos-orangen-plätzchen, badener chräbeli, vanillekipferl, linzer schnitten, bärentatzen und nuss-schoko-ecken, in der mitte verschiedenes aus terassenbrötliteig. zumindest von dem in der mitte haben wir sicher nicht genug, da geht einfach beim backen mit den kindern schon so viel material vor dem backofen verloren...

Montag, 26. November 2007

gaku

= grösstanzunehmenderkompostunfall.
heute morgen passiert als ich gerade noch ein paar übriggebliebene chrysanthemen im garten verteilen wollte und endlich einen platz für die schöne kletterrose, die mir meine eltern zum geburtstag geschenkt haben gefunden hatte. ich wollte schnell noch ein paar eimer kompost besorgen für das beet westlich vom haus und schon wars passiert. der ganze kompost ging aus dem leim... glücklicherweise kann man ihn ganz einfach wieder zusammenstecken, aber da er exakt wieder an den gleichen platz muss, wo er zuvor gestanden hat, musste ich erst alles einmal aus dem weg schaufeln und dann alles (fast alles) wieder rein. alles im eiltempo...
genau um 12 waren wir dann fertig mit der sauerei, da kam dann auch schon johannes zum zmittag.
alice hat es grossen spass gemacht, ihren brüdern beim mittagessen eindrücklich zu berichten, wie der bollen rausgeplumpst ist.
die adventsdeko muss also nochmal bis morgen warten.

Freitag, 23. November 2007

adventszeit


das letzte wochenende vor dem ersten advent steht vor der tür. hier wie in stuttgart öffnen die ersten adventsbazare ihre pforten. gerne sind wir in stuttgart immer am letzten voradventlichen wochenende auf den basar der markusgemeinde gegangen und haben dort bekannte getroffen. in diesem jahr bleiben wir hier in der schweiz und kommen erst am zweiten advent nach stuttgart.

leider verpassen wir deshalb auch die eröffnung von cronmüllers söhne.

wir wären gerne dabeigewesen, wünschen aber einfach aus der ferne alles gute!

Mittwoch, 21. November 2007

vorfreude


oder: jetzt gehts ans gutslebacken.
gestern abend habe ich ganz schnell meine liste von backfavoriten zusammengestellt, aus alten rezepten meiner oma (bärentatzen, vanillebrötle), ein paar klassikern (ausstecherle, terassenbrötle), einem tim-mälzer-kochheft (mini-nussecken, linzer-streifen), der aktuellen landlust-ausgabe (brüsseler brot) und verschiedenen weihnachtsbackbüchern (vielleicht versuche ich mich ja mal an badener chräbeli, eine lokale spezialität, die ich in einem meiner älteren backbücher gefunden habe...).
mal sehen wie weit ich komme, meistens backe ich dann doch eher nach lust und laune und zutaten.
ja zutaten, auch so ein grund zur vorfreude. lebkuchen brauchen besondere zutaten, auch wenn ich dieses jahr vielleicht keine basler leckerli backen werde, sondern eine andere art von lebkuchen. und diese zutaten besorgt man am besten bei schwarzenbach.
übermorgen fahre ich da hin, und ich freu mich schon jetzt drauf.

spieltücher färben

nachdem ich langsam aber sicher einsehen musste, dass wohl niemand uns mehr unsere altmodischen stoffwindeln abkaufen wollte, ich aber andererseits auch nicht 20 windeln wegwerfen wollte, gärte in mir schon seit langem die idee, aus den ausgedienten windeln bunte spieltücher zu machen. heute morgen haben alice und ich uns also ans werk gemacht.
ich finde das ergebnis ziemlich gut und habe auch schon eine weitere idee, für was wir unbedingt 20 spieltücher in allen farben brauchen...

Montag, 19. November 2007

licht im garten

am vergangenen samstag erstrahlte der garten zu ehren meines geburtstags in allen farben.
allen, die mitgeholfen haben, ein so schönes fest vorzubereiten und zu feiern auf diesem weg zunächst einmal vielen dank.

Mittwoch, 14. November 2007

handkarden

vor ein paar tagen habe ich endlich ein paar handkarden von ashford bestellt um einen riesigen sack wolle zu kardieren, den ich im sommer von der kusine meiner mutter geschenkt bekommen habe.
gestern sind die karden nun gekommen und zuerst mussten sie noch geleimt und geschraubt werden, damit sie heute abend einen probelauf absolvieren konnten.

das ergebnis ist beeindruckend. aus völlig zusammengedrückter und ineinander verhedderten wollknödeln wird mit ein bisschen kraft schöne, filzfertige wolle.
schade, dass ich die karden nicht schon viel früher hatte, bei dem dreck, der beim kardieren entsteht, wäre das eine nette arbeit für sommers und draussen gewesen.

Montag, 12. November 2007

der bagger macht es loch des gibt es tunnel uf auschtralie...


endlich ist es soweit, der bagger ist gekommen, wir werden jetzt wohl innerhalb von ein paar tagen wieder am normalen wasseranschluss bedient.
und weil es so inspirierend ist, wenn der presslufthammer neben einem tönt, haben wir heut morgen auch noch im garten löcher gebuddelt und unsere blumezwiebeln versenkt. endlich! das stand schon so lange auf der liste...

Freitag, 9. November 2007

wintereinbruch II


zuguterletzt ein bild für alle, denen der heutige wintereinbruch aufs gemüt schlägt.
der frühling bereitet sich schon vor.

gartenerfolge


die geranien habe ich am mittwoch hereingeräumt, die rosen haben wir in diesem jahr eingepflanzt, so dass sie jetzt ohne schutz auskommen müssen und die pepperoni habe ich auch noch abgenommen, püriert und mit öl in einem gläschen im kühlschrank deponiert.
kein vergleich mit margit, nach deren anleitung ich meine pepperoni konserviert habe, aber da fast nur ich alleine und auch nur ganz selten scharfe paste brauche, reicht meine ernte vermutlich für den winter. obwohl, mal ins gulasch oder in eine kürbissuppe, vielleicht müssen wir im nächsten jahr doch mehr pepperoni anbauen.

jagderfolg

mittlerweile hat es draussen begonnen zu schneien und da dachte ich mir, ich könnte grade mal noch ein paar erfolge der woche revue passieren lassen.

zum beispiel herrn faktors erste maus, die er am dienstag noch mehr lebendig als tot mit nach hause gebracht hat. gefressen hat es sie aber nicht. glücklicherweise. irgendjemand hat mir erzählt, dass irgenjemandes katze an einer maus erstickt ist. muss ja nicht sein.

wintereinbruch

heute morgen musste ich nochmal mit dem velo in die stadt, mein geburtstagsgeschenk ausprobieren und anmontieren lassen, im zweiten versuch hat es jetzt geklappt! jetzt muss ich nur noch 6 tage warten bis ich es auch benutzen darf!
und über nacht ist es winter geworden, mit einem sturm von dem wir hier im engen tal nicht viel mitbekommen haben, der weg in die stadt war mit blättern übersät.

und zu hause dann gleich die zweite freude: meine in dänemark bestellte wolle ist angekommen, meine jacke kann jetzt endlich fertig werden. in den ferien in dänemark habe ich mir bei aagard wunderschöne wolle in meiner lieblingsfarbe ausgesucht, nur leider ging sie am zweiten ärmel aus, aber jetzt ist ja nachschub da.

Samstag, 3. November 2007

wildnis

heute war es wieder so weit, die wildnis musste mal wieder dran glauben. ab und zu entfernen wir berge von brombeeren, die zusammengeschnürt dann so aussehen und bei der grüngutabfuhr zügig entsorgt werden.

ausserdem berge von eschen-, bergahorn- und robinienschösslingen (...), die wir seit kurzem auch noch verarbeiten, zu sternen oder im rahmen der resteverwertung als sichtschutz.

noch ist weihnachten fern, aber es kommt schneller als man denkt, also sorgen wir schon mal vor. die sterne sollen, wenn wir genügend zusammen bekommen, in der adventszeit unser haus schmücken, vielleicht verschenken wir auch welche ( ;-) ).

Mittwoch, 31. Oktober 2007

happy pumpkin day

gefällt mir eindeutig besser als halloween. obwohl die grüppchen von schülern, die man natürlich hier fast alle kennt ( und die lustigerweise zum teil mit den gruppen identisch sind, die am 6.januar als heilige drei könige die häuser segnen und für andere kinder sammeln) und die um süssigkeiten betteln, in diesem jahr wirklich perfekt verkleidet sind .



wir haben schon am montag kürbisse ausgehöhlt.
mit gesichtern verziert.
und jetzt grinsen sie abends um die wette die beiden.

Dienstag, 30. Oktober 2007

wetterumschwung

gestern noch ein schöner tag im garten, an dem endlich wie schon lange nicht mehr die sonne am späten vormittag durch den nebel kam. am morgen mit alice draussen um zu schauen was noch alles blüht und am nachmittag mit den jungs... was wir da gemacht haben gibt es erst morgen zu sehen.
und heute regnet es.

Samstag, 27. Oktober 2007

gartentag

denn heute war gartentag... heute morgen waren wir noch auf dem wochenmarkt in aarau und anschliessend noch ein bisschen im städtchen bummeln und kaffee trinken, doch dann haben wir den ganzen restlichen nachmittag in garten verbracht, zwar bei deutlich angenehmeren temperaturen wie die vergangenen tage, doch ohne sonne und mit viel arbeit.
kai hat die hecken der wildnis von aussen bearbeitet.
und ich habe mich wieder einmal unserem künftigen küchengarten gewidmet. der letzte kürbis der kinder ( äh - gigant - der grösste kürbis war nicht mal so gross wie ein tennisball - irgendwie haben wir kein glück mit den kürbissen, im frühsommer blühen nur männer und kaum wirds kühler und die aussichten auf wachsen und reifen sinken, blühen die frauen...)und ein letztes bäumlein der vormieter mussten weichen und der topinambur mussten geerntet werden. wobei uns der erfolg beim topinambur überrascht hat. zwei knollen hatten wir gesetzt, das grün blühte über 3 meter hoch und jetzt haben wir unseren einsatz ungefähr verzwanzigfacht. jetzt muss das zeug nur noch gut schmecken, dann hat es gute chancen im nächsten jahr wieder hier zu wachsen... der vater unseres über 80jährigen nachbarn hat wohl auch schon topinambur gezogen - aber dann verküngelt - d.h. den hasen verfüttert...
an die stelle des topinambur ist nun feldsalat - ackersalat -rapunzel - nüssler eingezogen. unser erstes gemüse im neuen küchengarten.

handarbeitstag

gestern war handarbeitstag: die jungs hatten beide ihre wöchentliche handarbeitslektion, bzw. textiles werken und jeder hat etwas mit nach hause gebracht.


karl tischsets mit hasen und fünf hasenserviettenringe - für festliche anlässe.



johannes war mit den pflichtarbeiten schon fertig und hat als zwischenarbeit diesen dinosaurier angefertigt.

und am abend haben kai und ich uns hingesetzt und die am nachmittag bei ikea für sensationelle 3 franken erworbenen körbe mit initialen versehen, so dass jetzt jeder eine eigene aufbewahrungsmöglichkeit für mützen, handschuhe, schal etc. hat.

dabei haben wir darüber philosophiert, dass ja diese arbeiten garnichts in einem gartenblog zu suchen haben und dass man, wenn schon einen neuen blog mit den namen "nichtimgarten" beginnen müsste - aber es sollte ganz anders kommen...

Donnerstag, 25. Oktober 2007

taschen

endlich sind sie fertig geworden, die taschen für cronmüllers söhne. wie die schon im september fertig gewordenen taschen kann man sie in der adventszeit dort auch kaufen.