Freitag, 30. Oktober 2015

unser gemüse heute


selleriestängel, endiviensalat, spinat, rote zwiebeln, pak choi, kohlrabi, fenchel, paprika, rettiche, rüebli, wirsing, kartoffeln.
definitiv zeit für eine gemüsepfanne.

Montag, 26. Oktober 2015

abschied von schloss biberstein

foto freundlicherweise ausgeliehen von max stangl
nach drei intensiven ausstellungstagen verabschiedeten wir uns gestern abend nach einem aufräumen in rekordzeit gemeinsam mit den letzten sonnenstrahlen von schloss biberstein.
herzlichen dank allen, die vorbeigekommen sind und sich an unserer ausstellung gefreut haben. herzlichen dank auch den vier anderen ausstellern - es war sehr, sehr unkompliziert mit euch auf schloss biberstein!


Freitag, 23. Oktober 2015

entSCHLOSSen


ab heute bis sonntag bin ich auf schloss biberstein - zusammen mit zwei holzwerkern, einer keramikerin und einer weiteren filzerin bei der ausstellung entSCHLOSSen.
ich freue mich auf/über euren besuch!


Donnerstag, 22. Oktober 2015

handstulpen und pilze

ein fast schon traditioneller filzanlass ist das handstulpenfilzen mit den neuen walspielgruppeneltern.


wie in jedem jahr wurde wieder fleissig geschafft - und alle 9 frauen und der einzige mann, der zum filzen kam, gingen zufrieden nach hause.


und ich im übrigen auch. ans fotografieren hat mich glücklicherweise die waldpielgruppenleiterin erinnert, sonst hätte ich es glatt wieder mal vergessen. das wäre schon sehr schade gewesen, denn es sind wieder ein paar ganz spezielle modelle entstanden. die grauen mit den türkisen punkten auf halb fünf sind übrigens nicht für ein spielgruppenkind, sondern für eine neue spielgruppenleiterin, die die gelegenheit genutzt hat, sich selbst stulpen zu filzen.


am pilzfilzkurs am mittwochnachmittag hat dann aber wirklich jemand gefehlt, der/die mich daran erinnert hat, zu fotografieren! wir hatten ein ganzes handtuch voller allerschönster und buntester pilze! was nun hier zu sehen ist, ist von der tochter und mir gefilzt. weil wir eine relativ kleine runde mit nur fünf kindern an einem tisch hatten, hab ich nebenbei immer mitgefilzt und konnte so auch noch ein bisschen zeigen, wie man verschiedene formen hinbekommen kann. auf den steinpilz in der mitte bin ich besonders stolz. nicht weil ich den selbst gemacht habe, sondern weil die tochter sich einen pilz im buch ausgesucht und so gut nachgefilzt hat!

Mittwoch, 21. Oktober 2015

neue tasche (oder doch nur ein neuer henkel?)


zur zeit probiere ich wieder mal ein bisschen in sachen henkeln für meine quadratischen taschen herum.


während die klassische einkaufstasche ja eher offen stehen soll, habe ich hier mal was anderes gemacht. die henkel verschliessen gleichzeitig die tasche und halten sie zusätzlich auch noch in form.


geöffnet sieht das dann so aus. ein beutel, nur in eckiger form. in natura finde ich das ganze eher verspielt, auf den fotos wirkt es dann doch wieder ziemlich streng.

Dienstag, 20. Oktober 2015

ausstellungsvorbereitungen


so, allmählich wirds ernst.
für die konkrete ausstellungsvorbereitung - also sachen zusammensuchen, alles, was durch das sommerliche verstauen gelitten hat, neu formen und aufbügeln, zufällig von benachbarten ausstellungsstücken übergesprungenen haare entfernen, aufhänge- und ausstellungsvorrichtungen zusammensuchen oder eventuell auch noch einkaufen oder basteln, eine preisliste erstellen, verloren gegangene oder neue preisschilder anfertigen, alles einpacken und was ich sonst noch alles bisher vergessen habe - habe ich mir drei tage eingerichtet. also eher halbe tage bis auf den heutigen, denn montag und mittwoch hatte, beziehungsweise habe ich auch noch kurse.
da ich aber heute wirklich mal voran machen konnte, ist der grossteil jetzt geschafft. eine tasche, für die mir noch die idee für einen henkel fehlte, hat jetzt auch einen bekommen, manches geht halt erst so richtig auf den letzten drücker. eine wandinstallation hängt hier noch, da muss ich aufpassen, dass ich die nicht vergesse, aber zumindest das,was ich ausstellen will, ist jetzt vorbereitet.
ich bin sehr gespannt auf die ausstellung auf schloss biberstein. schon auf das aufbauen, weil wir gemischt ausstellen werden, also nicht jeder seine ecke bekommt, sondern alles locker verteilt sein soll. das kann ich mir noch nicht so gut vorstellen, wie das gehen soll - aber ich bin guter dinge, dass es gut werden wird.
ansonsten scheint mir biberstein wieder einmal weit weg von meinem wohnort zu liegen, heute bin ich schon zweimal gefragt worden, wo denn das überhaupt liege, dieses schloss biberstein - dabei ist es nicht einmal allzuweit, es liegt gegenüber von aarau über der aare.
nun, für alle, die nicht hinfinden, auch oder gerade weil ja am wochenende auch das wetter wieder schön sein soll, gibt es ja auch noch die ausstellung in lengnau, also ganz nahe an unserem zuhause.
und für die anderen gibt es hier die infos.  
ich freue mich!

Samstag, 17. Oktober 2015

sätze


was machen sie?
nichts.
ich lasse das leben auf mich regnen.
(rahel varnhagen)

Freitag, 16. Oktober 2015

unser gemüse heute


endiviensalat, mangold, sellerie (an die freundin verschenkt), lauch, rüebli, kartoffeln, zwiebeln, knoblauch. fenchel (auch an die freundin verschenkt), eine tomate und ganz viel paprika.
das gemüseverschenken ist mir in den sinn gekommen, weil ich gerade sehr viel unterwegs bin, dementsprechend wenig zum selbstkochen komme und die männer diese beiden gemüse ganz sicher nicht brauchen (und auch nicht verbrauchen). momentan haben wir einen kleine salatschwemme, eine kartoffelschwemme und kommen mit allem anderen gut zurecht.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

11


 geburtstagsspass!


Mittwoch, 14. Oktober 2015

zurück am filztisch...


 ... , nach einigen unterbrechungen, bin ich eigentlich schon eine ganze weile. alleine die musse und manchmal auch die kamera fehlten um sie mal wieder mitzunehmen auf den weg vom vorgefilzten streifen zum fertigen objekt. naja, ganz fertig ist es auch noch nicht, aber jetzt fahren wir gleich mit einem geburtstagskind ins verkehrshaus nach luzern, auf ganz speziellen wunsch! da muss das ausformen noch ein bisschen warten.


 farbe auf grau, das ist immer noch einer meiner lieblingskontraste. und die rottöne haben es mir in diesem herbst angetan.


 das wird später die innenseite einer tasche werden. und sie wird nicht so grau bleiben.


aussen überwiegend farbe, noch ohne die eingewebten gelb-orangen streifen. und auch hier: so farbig bleibt das ja nicht lange.


und auch wenn die form noch nicht erkennbar ist: die struktur sieht man hier schon ganz gut. schichten, die einander durchdringen, material, das durch anderes material hindurchtritt, das ist für mich etwas vom faszinierendsten am filzen!

Freitag, 9. Oktober 2015

unser gemüse heute


karotten, kartoffeln, butternut-kürbis, wirsing, salat, fenchel, rote zwiebeln, kräuter, kleine tomaten, rettich, auberginen.
(man merkt, dass es herbst wird.)

aus den restlichen auberginen habe ich das gemacht. 

Donnerstag, 8. Oktober 2015

sätze


auf spaziergängen formuliere ich so manch vollkommenen satz, an den ich mich, kaum wieder zu hause, nicht mehr erinnern kann. ich weiss nicht, ob die unsagbare poesie dieser sätze gänzlich auf dem beruht was sie waren, oder auf dem, was sie nie waren. (fernando pessoa, das buch der unruhe)

Freitag, 2. Oktober 2015

unser gemüse heute


kopfsalat, kartoffeln, zwiebeln, fenchel, rüebli, paprika, tomaten, lauch, spinat, petersilie, rucola, kürbis. (wie kraut und rüben auf dem tisch, das war ich nicht!)